„Ingwer Narrisch“ hat der österreichische Sportreporter Edi Finger bei der WM 1978 in sein Mikro gebrüllt, wie der Krankl Hans das Siegtor gegen Deutschland geschossen hat.

Satte 40 Jahre später gibt’s jetzt endlich das Getränk zum Schrei: Ingwer Narrisch – das scharfe Biermischgetränk mit ordentlich Ingwer drin.

84 % bayerisches Märzenbier nach dem Reinheitsgebot und 16 % Bio-Ingwer-Zitronen-Limetten-Sirup aus eigener Produktion stecken in der Flasche, wobei das Märzenbier aus Rosenheim kommt, der Ingwer-Sirup aus Holzkirchen und die beiden Nasen, die das Getränk herstellen, aus München.

Durch das ungleiche Mischverhältnis ist Ingwer Narrisch relativ stark, obwohl’s geschmacklich eher in Richtung „scharfes Radler“ geht. Aber don’t call it Radler – das Geschoss hat leckere 4,6 % Alkohol, also fast so viel wie ein normales Helles.

Und: Es ist das erste scharfe Biermischgetränk auf dem Markt, die Schärfe hat man wirklich auch nach dem letzten Schluck noch eine Weile im Hals. Aber was schreiben wir hier eigentlich noch lang rum: Probier’s doch einfach mal!